Ziel erstellen mit REW

Mit dem sehr mächtigen (und dennoch kostenlosen) Programm REW wird unter der Funktion EQ und einbeziehen von Limitierungen an den Bandgrenzen zunächst ein Idealer Frequenzgang simuliert und daraus anschließend eine minimalphasige virtuelle Messung generiert. 

 

Der ideale zeitliche Ablauf eines Signals ist aus diesem Frequenzgang nicht ablesbar. Deshalb wird aus der virtuellen Messung mit der Funktion OVERLAY und dem Reiter STEP eine ideale Sprungantwort als Ziel generiert. Mit dem realen Lautsprecher diesem Ziel möglichst nahe zu kommen ist das Streben nach Perfektion. Aber ist das realistisch? 

 

Da es sich um einen 4-Wege Lautsprecher handelt sind außer dem virtuellen Gesamt-Ziel noch weitere virtuelle Zwischenziele zu erstellen: Die Einzelfrequenzgänge für jedes Chassis. Die Trennungen liegen hier bei 185Hz, 950Hz und 3,5kHz mit einer Steilheit von 24dB/Oktave.

 

 

Erstelle deine eigene Website mit Webador