Mikrofonkalibrierung quick and dirty

Für Aussagekräftige Messungen braucht es ein kalibriertes Mikrofon. Das verwendete Mikrofon Monacor ECM40 mit der alten Kapsel wurde zwar mit einem Frequenzschrieb ausgeliefert. Wie sich bei der Recherche im Netz zeigte hat dieser mit der Realität herzlich wenig zu tun. Die bei HiFi-Selbstbau und Jobst Audio gefundenen Daten zeigten das deutlich. Die Daten zeigten aber auch die hohe Serienkonstanz des Mikrofons - die Abweichung im Frequenzgang von 200 Probanden ist im Mittel kleiner als +/-1dB und Mikrofontypisch. So kann mit REW und den bekannten Kurven eine Kalibrierungsdatei erstellt werden, welche die mit dem Mikrofon gemessenen Frequenzgänge schon sehr nahe an die Realität bringen. Die noch verbleibende Abweichung bewegt sich in der Größenordnung von ca. +/-1dB. Damit lässt sich arbeiten!

1000 Mikrofonkalibrierungen - eine Übersicht (hifi-selbstbau.de)

Jobst-Audio - Messmikrofone & Messtechnik - Einstieg

 

Korrekturkurve für das verwendete ECM40

und die Korrekturdatei zum Download

ECM 40 0 Deg BE
Einfacher Text – 1,4 MB 131 Downloads